Interessenvertretung

Wir vertreten Ihre Interessen gegenüber der KV, den Kammern, den Krankenkassen, der Politik und der Öffentlichkeit. Wir agieren dabei berufsgruppen- sowie verfahrensübergreifend.

Es gibt noch viel zu tun

Rahmenbedingungen

Heute geht es vor allem darum, die Wirtschaftlichkeit der psychotherapeutischen Praxen, die Qualität der Versorgung und die Vielfalt der Praxisstrukturen zu erhalten und zu verbessern. Hierfür brauchen wir entsprechende Rahmenbedingungen – und einen starken Berufsverband.

Psychotherapeutischer Nachwuchs

Ohne qualifizierten, engagierten Nachwuchs hat unser Berufsstand keine Zukunft! Auch Ausbildungsfragen werden in den Gremien der Kammern erörtert. Wir setzen uns - auch über unsere Nachwuchsorganisation Junges Forum - für die speziellen Belange der PiA wie der Ärzte und Ärztinnen in Weiterbildung ein.

bvvp Saarland und Bundesverband sind in vielen Feldern aktiv

  • Interessenvertretung bei der Änderung gesetzlicher Normen durch Stellungnahmen an Politik, Krankenkassen und Verbände
  • Gestaltung der Rahmenbedingungen für Psychotherapie: Einbringen von Änderungsinitiativen und Verhinderung schädlicher Einflussnahmen auf die psychotherapeutische Arbeit
  • Honorarentwicklung und angemessene Vergütung
  • Widersprüche und Klageverfahren
  • Weiterentwicklung des EBM
  • Mitwirkung an der Entwicklung der Leitlinien
  • Mitarbeit bei „Gesundheitszielen“ wie Depression und Alkoholmissbrauch
  • Ausbildungsreform – Verfahrensvielfalt bereits an den Universitäten, praxisnahe und qualitativ hinreichende Aus- und Weiterbildungsstandards
  • Junges Forum: Mitarbeit im PiA-Politiktreffen, Vorträge in Fachschaftskonferenzen, Austausch und Vernetzung
  • Treffen, Austausch und Kooperation mit Verbändegruppen
  • Stellungnahmen zu Spezialthemen wie Telematik-Infrastruktur oder DSGVO

Unsere Positionen

Unsere aktuellen Postitionen finden Sie auf der Presseseite des bvvp-Bundesverbandes.

 

Priorität beim bvvp Saarland 2022

Dipl.-Psych. Bärbel Heinz, Vorstandsmitglied

Aktuelle Priorität im Saarland sind die KV-Wahlen, aber vor allem, dass nach der Corona-Welle wieder direkter Austausch zwischen den Mitgliedern möglich ist. Das wollen wir fördern durch unsere regelmäßig stattfindenden Stammtische und durch Veranstaltungen zu den brennenden berufspolitischen Themen der nächsten Zeit, wie z.B. zum Thema Qualitätssicherung nach Abschaffung des Gutachterverfahrens.

Dipl.-Psych. Bärbel Heinz, Vorstandsmitglied